Der Tod wirft Fragen auf, die ganz praktisch beantwortet werden müssen. Der Tod hat aber auch eine kulturelle, historische Seite. So gibt es eine jahrhundertealte Geschichte der Bestattungskultur. Auch grosseLiteratur dreht sich ausschliesslich um zwei Themenschwerpunkte: um die Liebe und um den Tod. Wie geht der Mensch mit seiner Endlichkeit um? Der Tod als Sinnbild für alles Vergängliche. Aber mit Blick aufs Leben, denn ohne dieses gäbe es den Tod auch nicht. Oder wie Epikur davon spricht, dass der Tod für die Lebenden bedeutungslos ist. Was nicht heisst, dass wir ihn vergessen sollen. Im Gegenteil. Es geht um die bewusste Auseinandersetzung. Und diese Auseinandersetzung pflegen wir im Friedhof Forum in Form von Ausstellungen, Literaturabenden, Konzerten oder Podiumsveranstaltungen.

                         

FRIEDHOFFORUM.CH

@friedhof_forum

Friedhof Forum

                         

friedhofforum.png

REFERAT

KOSTENLOS

ZOOM

ZOOM LINK FOLGT

SA, 29.5.

17:00

RETO BÜHLER

DAS FRIEDHOF FORUM DER STADT ZÜRICH 

Das Büro für die letzte Reise.