Neuartige Formate unter Einbeziehung fortgeschrit- tener Technologie: Das  Maison du Futur ist ein natio- nales Innovationszentrum  für die Künste. Es unterstützt das Festival «Hallo, Tod!» mit Technik und Know-How und ergänzt das Programm mit folgenden Beiträgen:

AUDIO-WALK

Literatur to Go: Der Spaziergang führt vom Ausstellungsraum KULT im Max Frisch Bad (Letzigraben, ehemaliger Galgenhügel von Zürich) zum Friedhof Forum beim Friedhof Sihlfeld. Auf dem Weg gibt es literarische Impulse, via App und Kopfhörern. 

KÜNSTLER*INNEN-GESPRÄCHE MIT STREAM 

Sollte Ende Mai keine Festivaldurchführung im ursprünglich geplanten Sinne möglich sein, wird in einer geeigneten Räumlichkeit ein temporäres Studio errichtet, in dem das Festival-Team sowie das Team vom Maison du Futur mit den Mitwirkenden des Festivals einzeln ins Gespräch gehen. Dabei wird über den Tod und das Leben geredet, gelesen und Musik gemacht.

Details folgen.

                         

Maisondufutur13.jpg

MAISON DU FUTUR

ZUGABE MIT ZUKUNFT

Hört, hört! Der Tod und das Leben

AUDIO-WALK 

KOSTENLOS

ÖFFENTLICHER RAUM  

DI, 25.5–SO, 30.5.

KÜNSTLER*INNEN-GESPRÄCHE

KOSTENLOS

STREAM 

Bild 1: Das Maison du Futur bereichert das Festival mit hybriden Events.

Bild 2: Vor Ort und sound & safe: Auf Kopfhörern lauschen, was in ein paar Metern Entfernung passiert.

Maisondufutur15.jpg