Während des ersten Lockdowns 2020 überraschte der über 80-jährige Sprayer von Zürich mit einem Totentanz im öffentlichen Raum. Etwa 50 gesprayte Skelette, Knochen- und Sensemänner sind damals wie von Geisterhand über Nacht entstanden. Weit mehr als die Hälfte davon wurden in der Zwischenzeit weggeputzt. Aber es gibt trotzdem noch viel Überraschendes zu entdecken. 

160562940_2867049113515499_5662806213666

MUSÉEVISIONNAIRE.CH

                         

NAEGELISPAZIERGANG.png

SPAZIERGANG

KINDERFREUNDLICH

MUSÉE VISIONNAIRE 

CHF 20

MAX. 14 PERSONEN

TICKET 

DO, 27.5.

17:00–18:30

MUSÉE VISIONNAIRE: HITZ UND NEUMANN

NAEGELI-SPAZIERGANG–SPEZIAL

Graffiti-Entdeckungstour auf den Spuren von Harald Naegelis Totentanz.