WIR WAGEN ES, ZU FRAGEN

      Ende Mai wollten wir mit einem öffentlichen Kick-off im Zentrum Karl der Grosse unser neues Kulturprojekt «Hallo, Tod!» starten. Die Vorbereitungen
dafür laufen seit Monaten. Jetzt stellt die Pandemie unser aller Leben auf den Kopf und wir müssen und wollen den Event verschieben. Zudem haben wir
uns gefragt: Dürfen wir das jetzt noch, die Leute dazu einladen, dem Tod einfach mal «Hallo» zu sagen? Oder ist das unangebracht? Reisserisch?

      Wir sind zum Schluss gekommen: Ja, wir dürfen. Denn es wäre absurd, ein so wichtiges, wesentliches Thema nicht zum Thema zu machen, weil es «zu aktuell» geworden ist. Und ja, wir sollten sogar. Denn wir sind bestimmt nicht die einzigen, die das Bedürfnis haben, uns kreativ und im Austausch mit anderen mit dem Tod zu befassen. Trotz der aktuellen Lage. Oder gerade deshalb. Also ziehen wir's durch. Und stellen einfach mal die Frage:

WAS GEHT DIR DURCH DEN KOPF?

JETZT GERADE?

IN BEZUG AUF DIE ENDLICHKEIT DES LEBENS?

 

      Schicke uns deine Gedanken via Formular oder Texte, gerne auch Bilder, Videos oder Audios per Mail an: mail@hallo-tod.com
Wir sichten, was bei uns reinkommt – und freuen uns, mit einer Auswahl davon dann auch aktiv weiterzuarbeiten, die Inputs beispielsweise beim Kick-off
im Karl einfliessen zu lassen. Denn verschoben ist nicht aufgehoben: Neu findet der öffentliche Projektstart am 24. September 2020 statt.

Vielen Dank! Und herzliche Grüsse, Andrea, Patrick, Paolo

      Kulturbande Zürich

 

© 2020 Verein Kulturbande  |  mail@hallo-tod.com
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
Das Projekt wird unterstützt von: