FESTIVAL

«Hallo, Tod!» war das schweizweit erste interdisziplinäre Kulturfestival zum Tod. Es lud mit über 50 Angeboten und Veranstaltung dazu ein, dem Tod «Hallo» zu sagen. Das Festival fand vom vom 25. bis zum 30. Mai 2021 statt, an verschiedenen Orten in Zürich sowie digital, im weltweiten Netz. Ihr wollt wissen, was und wer alles dabei war? Dann durchstöbert das Programm-Archiv. In Fotos dokumentiert haben wir das Festival auf Social Media (Facebook I Instagram). Und auch unter Medien gibt es viel zu entdecken.

Flyer zum Download

Wir freuen uns zudem sehr, dass einzelne Ausstellungen in die Verlängerung gehen: NOR HERE NOR THERE (Videoperformances von Eva Wandeler) ist neu bis Mitte Juli im Alten Krematorium zu sehen, BILDER ZUM SCHLUSS (mit Werken von Peter Radelfinger) sowie KUNST ZUM TOD (mit Bildern und Videos von Christoph Eberle, Philine Brun und Sagar Shiriskar) gastieren noch bis zum 6. Juni im Max Frisch Bad (Galerien im Letzibad), Zürich.

Last but not least: Nicht alles, was beim Festival gezeigt wurde und geschehen ist, ist flüchtig und für immer vorbei. So steht der virtuelle Marktplatz mit Produkten und Dienstleistungen weiter zur Verfügung. Wir durften auch einigen Veranstalter*innen ermöglichen, dass ihre Beiträge gestreamt werden. Aktuell sind einige Videos bei uns auf Facebook zu finden. Wir beabsichtigen, alles auch hier auf unserer Webseite für euch bereit zu stellen. Das kann nun aber noch ein bisschen dauern. Weil wir jetzt mal kurz durchatmen.